vw teilemarkt

Golf 2 Lackierung

vwfreak1609
  • Themenstarter
vwfreak1609's Golf II

Moin Moin wollte meine winterauto von einem guten kollegen lackiern lassen er hat sich garde eine lackierkabiene gebaut . So nun zur Frage er will von mir fürs Lackieren und schleifen 400 euro haben wenn ich die ganzen materialien besorgen ( Lack schleifpapier und was man sonst für brauch) also hat er keine material kosten. desweiteren baue ich alle scheiben und den motor aus . Also muss er nur abkleben und lackieren . Die Farbe wäre beige braun Hochglanz . was haltet ihr von der Preisvorstellung?



hy ich hab mein auto letzts jahr von einen freund lackieren lassen! hab aber selber geschliffen und das war eine menge arbeit!ich hab aber auch nur 70euro gezahlt und der lack hat mich noch 400euro gekostet!


gelöschtes Mitglied

    hmm...
    Lackieren ist sehr teuer:

    rechnen wir mal kurz runter:

    1. Arbeitszeit: das ist n haufen arbeit! gute stellen werden meist nass geschliffen. du musst auch alle noch so kleinen ecken anschleifen, sonst hält der lack net! beulen, kratzer usw sind meist abzuspachteln. d.h. anschleifen, spachteln, schleifen, spachteln usw bis zu n vernünftiges ergebnis hast.

    Dann füllern: "vorlackfarbe": ist wie einer erste lackierung- auto muss auch kompeltt abgeklebt werden. füller muss auch komplett wieder nass geschliffen werfen (große flächen sind einfach- kleine ecken eher ne nervige arbeit). wenn du durchschleifst musst du neu füllern, sonst sieht man nachher einen farbunterschied wenn er fertig ist.

    du musst auch bedenken das dein motorraum auch net der sauberste ort am auto ist: öl, fett usw müssen da auch erst mal runter...

    dann abkleben: hier muss wirklich jeder fetzen abgeklebt werden. sonst kann es sein das dein innenraum mit nem beigen nebel überzogen ist. (zum abkleben nimm mehrlagig Zeitungspapier verklebt mit krebband, spartst dir das teurer papier vom lackierer.

    bei roststellen habe ich mit epoxyfüller gearbeitet: verhintert das neue ausblühen des Rosts. muss baer vorher so viel wie möglich von rost weggeschliffen worden sein (oder rostumwandler)

    2. Material

    SCHLEIFPAPIER (NASS+ TROCKEN)
    FÜLLER
    SPACHTEL
    BASISLACK (bei dir beige)
    KLARLACK
    für basislack+ klarlack brauchst du noch:
    VERDÜNNER
    HÄRTER

    SILIKONENTFERNER ( zum abwischen der Teile vor dem Lackieren- teile fettfrei machen)

    also, suma- sumarum wirst du, nach meiner meinung nach, net unter 1000 euro da raus gehen. sei den du sparst am material (sprich ebay- basislack usw.- das zeug ist so extrem verdünnt das du 10 schichten auftragen musst, bis das evt mal deckt) ich persönlich habe für meinen golf RM verwendet und bin sehr zufrieden gewesen.

    aber noch mal zu deiner frage mit dem 400 euro "lohn": wie oben beschrieben hast du ja gesehen das es net wenig abreit ist. ich als damaliger Anfänger auf dem gebiet hab für die schleifarbeiten (innen, außen, motorraum, unterbodenschutz) ein 1/2 jahr gebraucht (nur wochenende)... also denke ich, das die 400 euro eigendlich gerechtfertigt sind)

    kannst dir ja mal meine arbeiten hier unter "G60 neuaufbau" anschauen... und was alles so von vorbesitzern gepfuscht werden kann



    Also für mich is die erste frage is er gelernter lackierer oder macht er das hobbymäßig?

    Also ich hab nen ich sage mal "Kollegen" der is gelernter Lackierer und ist in dem beruf schon ein paar jahre und da bezahl ich für ne komplette lackierung sage mal ab 300 Euro ABER Vorarbeit alles selber gemacht so das er nur noch abkleben muss und dann lacken. Wenn er vorarbeit machen soll wie beulen raus spachteln oder sowas, dann wirds natürlich teurer.

    Wenn du schon arbeiten von deinem kollegen gesehen hast und kannst sagen okay der hats drauf dann ist der preis wohl angemessen.


    Da musst du eben sehen das du ordentlichen Lack bekommst. Also vorwiegend Lack zur "Oldtimerrestaurierung", weil der neue EU Wasserlack gar nichts für Hobbylackereien ist. Also Finger Weg von Wasserbasis!
    Das gillt auch für Füller und Primer!

    Guten Autolack nach Ralcode bekommst du meistens noch bei den Lackshops die über Ebay ihre Restbestände oder eben zum Zweck der Oldtimerrestaurierung verkaufen.

    So teuer ist lackieren übrigens nicht. Lack, Härter und Verdünner bekommst du als Set wahrscheinlich um ca. 80€.
    Dazu noch Silikonentferner und Füller und wir sind mal auf ca. 140€

    Ev. brauchst du auch noch Kunststoffspachtelmasse. Dann kommt noch Schleifpapier, Abdeckfolie / Planenmaterial und ne Menge Abklebeband und das war es eigentlich schon wenn die andere Ausrüstung schon vorhanden ist. Dann sind wir bei etwa 180€ und man kann schon mal die Vorarbeit beginnen.

    Allerdings solltest du da recht genau sein, unbedingt genau abkleben und auf Nummer sicher gehen. Durch die kleinsten Löcher und Spalten kann der Nebel rein und dann sitzt du einen ganzen Tag mit Nagellackentferner und Tüchern im Auto.
    Den Vorschlag mit dem Zeitungspapier vergiss aber ganz schnell wieder, auf keinen Fall Zeitungspapier nehmen!

    Anschleifen ist auch ganz wichtig, je nachdem schön fein arbeiten, am besten große Flächen mit E Schleifern und Ränder etc. mit Schleifschwämmen.

    Klarlack würde ich auch nicht nehmen, wozu? Wenn du einen guten Glanzlack hast dann brauchst du da keinen Klarlack für ein Winterauto.
    Meistens verhaut man beim "Laiensprühen" sowieso genau damit am Ende das ganze Auto!
    Besser zwei schöne schichten Lack drauf!

    Teste aber vorher unbedingt den Lack, halte das Mischverhältnis des Herstellers genau ein (Küchenwage, Filtertüten, Messbecher!) wenn du dir ein Set aus Lack, Härter und Verdünner holst und teste vor allem Kompressor und Spritze vorher auf anderen Autoblechen. Kaputten Kotflügel oder so vom Schrotti holen reicht meistens!

    Nicht das der da mit einem 60€ Kompressor von Obi dasteht, die Spritze um 9,90€ von Aldi und der Ablüfter ist am Ende ein PC Lüfter!
    Kompressor muss einen Wasserabscheider haben, Spritze zum Autolacken sein! Ablüfter der Kabine muss auch was bewirken und nicht nur surren!

    Wenn das nicht hinhaut dann lieber mal warten bis der Regen vorbei ist und draussen lacken solange der Wind still ist und der Boden feucht. Lieber ne Mücke im Lack als tausend mal Nachschleifen und am Ende nochmal lacken wegen Lackstaubwolken.

    Wenn du diverse Plastikteile mitlackieren willst dann musst du dir auch noch Primer holen.

    Zitat:

    (sprich ebay- basislack usw.- das zeug ist so extrem verdünnt das du 10 schichten auftragen musst, bis das evt mal deckt)

    Sorry aber das ist mal Blödsinn. Ebay verkauft doch gar keinen Lack. Wenn du da negative Erfahrungen hast sag den Verkäufer! Wo, außer über Ebay kannst du noch ordentlichen Lack kaufen? In allen Lackshops inkl. Lackierereien bekommst du fast nur noch Wasserlack. Nur über Ebay und sonstige Auktionshäuser kann man noch guten, normalen Lack kaufen der ordentlich hält.
    Die meisten gängigen Lackshops die auch über Ebay handeln haben in der Regel über 2000 positive Kundenbewertungen, die kleinen die du wahrscheinlich meinst soll man eben meiden.

    Viel mehr auf der Hut muss man heute bei den ganz normalen Lackshops sein die sich an die EU Verordnungen halten "müssen", bzw. dann eh den Lackierern in die Hände spielen da man mit dem neuen Lack eh keine Chance mehr hat wenn man keine Profikabine mit Trocknung hat.

    Die Preise bei den meisten Lackshops mit Filiale sind ja auch fantastisch. Da kostet dann Härter, Lack und Verdünner plötzlich 90% mehr als er eingekauft wird. Aber manche brauchen das eben.

    Persönlich habe ich inzwischen 4 Autos lackiert.

    Das erste war ein Reinfall, da auch noch mit neuem, teuren Lack aus dem Autohandel gearbeitet und am Ende noch Klarlack verwendet wurde...

    Dann lies ich mich von einem erfahrenen Lackierer mal einschulen.
    Beim zweiten war es dann guter Lack im Set über einen Ebayshop, Ergebnis ganz Ok. Spritztechnik war noch etwas daneben, ev. auch etwas zu wenig angeschliffen und viel zu viel Lack auf das Auto gespritzt.

    Dann habe ich noch die Vorarbeit wesentlich verbessert, (besseres Schleifgerät) noch eine bessere Pistole gekauft und die letzten Zwei, Ford Fiesta in Orange und ein Golf 2 in Schwarz / Rot sind nur noch bei sehr genauem absuchen zu erkennen das sie selbst in der Garage gelackt wurden.

    Nach 4 Wochen bin ich etwas ängstlich in die Waschanlage, alles gehalten, glänzt super, macht auch aus der Nähe noch etwas her.

    Meinen Grünen werde ich gegen Ende des Sommers auch noch Schwarz machen und dabei sicher wieder ein gutes Lackset von Ebay nehmen.

    Anbei noch ein paar Fehler die mir so passiert sind und die man nicht unbedingt nachmachen muss:

    - Türschloss abgebaut vor dem Lacken, kleiner Gummi darunter rausgemacht, Scheibe runtergekurbelt. Tür lackiert, Scheibe blau hochgekurbelt. Selbst so kleine Löcher wie dieser Gummi leiten bei manchen Autos den Lack schon in Gebiete wo er nicht hin soll.

    - Fertig abgeklebt, auch Türen, bereit für den nächsten Tag und am nach Hause gehen, Schlüssel und Geldbörse liegen im abgeklebten Auto.....

    - Spritzventile der Scheibenreinigung übersehen, mitlackiert.

    - Pistole nach der Arbeit weggelegt, angeraucht und heimgegangen. Toller Putzsspass am nächsten Tag....

    - Bei schlechtem Licht lackiert, tolle Überraschungen bei Tageslicht!


    vwgolftreff.de
    #6 - 20.07.2011vw gold 2 lackieren wie teuer golf 2 lackieren golf 2 lackieren welche farbe lackierung golf 2 golf 2 lackieren preis? wie teuer ist es ein auto lackieren zu lassen geschliffen ist er schon ganzlackierung vw golf 2 motoren abkleben zum lackieren wo müssen kanten beim kfz lackieren abgeklebt werden angebote für lackierung für vw golf 2 beste golf 2 lackierung autolackierung golf 2 preis golf 2 lackieren scheiben ebay golf 2 lackieren ich habe mein auto mit füller gelackt vw golf 2, neulackierung kosten golf 2 beige lackieren &esrc=s&source=web&cd=6&ved=0cfuqfjaf&url=http://www.vwgolftreff.de/forum/t/16254&ei=8fr3unfcjrdc4qsj14dwbq&usg=afqjcnexzfkmgsoaac_vdxin-srluli8sg&sig2=q5qrnahkkaap1u0kkdq_hg&bvm=bv.41018144,d.yms kosten golf 2 komplettlackierung golf 2 400 euro
    Antworten erstellen